Dienstag, 20. März 2012

[Abgebrochen] Das Schwein unter den Fischen



Von Jasmin Ramadan
Zeitgenössische Literatur
Erscheinungsdatum: 22.02.2012 im Tropen-Verlag
Preis: 17,95€, Broschiert
272 Seiten











Abgebrochen!

Inhaltsangabe:
Nirgends schmeckt das Zwiebelmett so gut wie bei Reiner Fehrmann. Nach dem Tod seiner geizigen Mutter erfüllt er sich den Traum vom eigenen Imbiss. Gemeinsam mit seiner großen Liebe Ramona, Tankstellenpächtertochter und passionierte Bauchtänzerin, eröffnet er seine eigene Mett- und Frittenbude. Das ist das Umfeld, in dem Celestine, genannt Stine, aufwächst. Ihre Mutter, ein ehemaliges Au-pair-Mädchen aus Frankreich, machte sich kurz nach der Geburt aus dem Staub und ließ Stine bei ihrem Vater im hanseatischen Unterklassen-Milieu zurück. Stine liebt ihren Vater. Doch sie ist klüger und gesitteter als ihre durchgeknallte Familie und will nicht im Imbiss versauern. Und so beginnt sie nach Möglichkeiten zu suchen, ein Leben unabhängig von ihren schrägen Angehörigen zu führen.

Über die Autorin: 
Jasmin Ramadan, geb. 1974, studierte Germanistik und Philosophie. Als freie Mitarbeiterin ist sie für den NDR tätig. 2006 erhielt sie den Hamburger Förderpreis für Literatur. Sie lebt in Hamburg-Altona.

Meine Meinung:
Es tut mir leid euch das jetzt zu schreiben, aber ich habe beschlossen das Buch abzubrechen. Aus dem Grund, weil das Buch einfach nichts für mich ist. Anfangs fand ich die direkte Schreibweise noch recht gut, aber jetzt passiert ja überhaupt nichts mehr. Es wird alles viel zu genau beschrieben, und nach meiner Meinung nach nur belanglose Dinge, nicht mal ein was interessantes, dass ich sagen könnte, dass ich dem Buch noch eine Chance gebe. Ich finde ich habe dem Buch schon viele Chancen gegeben, da ich auf Seite 155 bin und ich eigentlich schon nach 20 Seiten gemerkt habe, dass es einfach nichts für mich ist. Der Klappentext klang damals so interessant, aber das Buch hat mich einfach nicht überzeugt. Vielleicht werde ich mich irgendwann nochmal an das Buch wagen und es zu Ende lesen, aber ich habe echt keinen Elan dieses Buch zu lesen, da es mich einfach nur langweilt und eintönig geschrieben ist. Außerdem finde ich die Hauptdarstellerin Stine überhaupt nicht sympatisch. Ich hoffe ihr seit mir nicht all zu böse und ich werde auch deswegen das Buch nicht bewerten, da ich es nicht zu Ende gelesen habe.

Man sollte doch Freude haben am Lesen und sich nicht damit quälen! ;)

Kommentare:

  1. Fand den Inhalt schon doof als ich des bei LB gesehen habe xD
    Hoffe du hast kein Geld dafür ausgeben müssen^^

    AntwortenLöschen
  2. Nein ich habe kein Geld dafür ausgegeben. :)

    AntwortenLöschen